Spreepark Protest

Wir - das Bündnis "Offene Republik Spreepark" - fordern einen offenen Spreepark mit Kulturflächen für unabhängige, unbequeme und nicht-institutionalisierte Kunst. Es gilt, eine der letzten zentrumsnahen Freiflächen der Stadt für das schrille, schräge, nicht-eingängige und vielfältige Berlin zu reklamieren. Wir wollen einen Platz für freie Kulturproduktion, städtische Lebendigkeit und prozessoffene Nutzungen. Und natürlich: für die Natur und die Menschen in der Stadt.

Konkrete Forderungen für den Spreepark:

 

  • Einen Ort zum aktiven Mitgestalten statt passiven Konsum (Beispiel: Haus der Statistik).

  • Das Einrichten öffentlicher Werkstätten für die in der angrenzenden Rummelsburger Bucht standortbedrohten Kulturflöße, weitere gemeinwohlorientierte Werkstätten und ein kommunales Fablab.

  • Einen Ort der Kunst, Kultur, Natur und Bürger*innenengagement miteinander verbindet

  • Einen eintrittsfreien Park ohne Umzäunung und ohne Zugangsbeschränkung

  • Einen Park der sich zur Spree hin öffnet und nicht nur an der Spree liegt

  • Anlege- und Liegemöglichkeiten für Wasserfortbewegungsmittel, z.B. in Form eines Kulturhafens für Flöße, Kulturvereine und Selbstbauboote / schwimmende Ateliers

  • Produktions- und Präsentationsorte für Kunst- und Kulturschaffende im Park

  • Erhalt der Bauten im Park, insbesondere des Eierhäuschens und Öffnung für eine neue und unkommerzielle Nutzungen

  • Kein Ausbau des Dammweges, da dies aus ökologischen Gründen nicht vertretbar ist

  • Keine Parkplätze im Wald für Individualverkehr (außer für Menschen mit Beinträchtigungen)

  • Möglicherweise Ausbau der Verkehrsanbindung über den wasserseitigen Fährverkehr

  • Vorrangig Vertrieb regionaler Produkte auf dem gesamten Gelände des Spreeparks

Mit der Mehrheit dieser Punkte stellen wir uns gegen das derzeitige Planungskonzept und Planungsverfahren der GrünBerlin GmbH, welches einen Fokus setzt auf die mittlerweile übliche Mischung aus Luxussanierung, touristischer Vermarktung, Kommerzialisierung öffentlichen Raums (Zaun + Eintritt), Leuchtturm-Kulturprojekten mit Jurygremien sowie Schein-Beteiligungsverfahren.

Informiert Euch & Unterstützt uns:

Kontakt: info@kulturersatz.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now